“SpeedyCorsales in der Hülle der Schlange” – dahinter steckt das Anlagenkonzept im Opel Corsa. Und es wird LAUT werden…

Das Team

Marcel Stotz

Marcel Stotz aus Köln hat bereits einige Erfahrung in Sachen Customizing. Die Regalbretter bei ihm zuhause dürften sich mittlerweile unter dem Gewicht der Pokale biegen. Seine Leidenschaft gilt dem Opel Corsa, speziell seinem babyblauen SpeedyCorsales.

Bullock Style (www.bullock-style.de) aus Altendietz wird den Umbau übernehmen. Der Tuningspezialist, seit über 10 Jahren eine Hausnummer unter Kennern, hat bereits beim Corsa ganze Arbeit geleistet. Jetzt freut sich das Team um Oliver Ochs auf die Challenge 3+1.

Das Fahrzeug

Der Opel Corsa aus dem Jahr 1995 steht bereits als perfekt gemachtes Tuningfahrzeug da. Über die letzten Jahre fanden stets winterliche Verbesserungen statt, so auch dieses Jahr. Interessierte können sich auf der eigenen Internetseite www.speedycorsales.de.tl informieren.

Der Innenraum ist mit echtem weißen Nappa und Schlangenhaut ausgekleidet und damit verantwortlich für den Projektnamen. So etwas reißt man selbstverständlich nur äußerst ungern wieder auseinander…

Dennoch müssen für die Ground-Zero-Anlage Nägel mit Köpfen gemacht werden – die Rückbank muss leider in der Werkstatt bleiben, um Platz für die Anlage zu machen. Und die hat es in sich…

Die Anlage

Mit seiner Zusammenstellung hat Marcel nicht weniger im Sinn als die perfekte Kombination von High-End-Sound und purer Bassgewalt! Dazu wird die Anlage komplett aus Ground Zeros edler Nuclear-Serie zusammengestellt. Vorne gibt es kräftige Endstufen und Edelspeaker, hinten anstelle der Rückbank jede Menge Bass und Leistung.

Gesteuert wird die Anlage von Marcels Alpine-Headunit, die allerdings einen Ground-Zero Moniceiver zur Seite gestellt bekommt. Und damit auch jeder was zu gucken hat, gibt es drei Zusatzmonitore fürs Publikum.

GZCR 755MON

3 x GZVM 700HRXII

Zwei digitale Leistungsträger aus Ground Zeros Nuclear-Line versorgen die Subwoofer, das sollte reichen! Für kräftigen Klang werden auch die Kleinlautsprecher mit zwei Endstufenbrettern vom Typ GZNA 2800XII versorgt, von denen jede 380 Watt an 4 Ohm macht. An Leistung wird es wohl nicht mangeln…

2 x GZNA 1.2500DXII

2 x GZNA 2800XII

Es wird laut, das ist mal sicher. Aber auf höchstem Niveau. Dafür bürgen die beiden 12″-Subs aus der Nuclear-Serie. Zwei highendige Komposysteme finden Platz im Corsa, nämlich die ebenfalls aus der Nuclear-Serie stammenden GZNC 1650X. Zur Unterstützung des Frontsystems gibt es zusätzliche Kicks passend zum Kompo.

2 x GZNW 12

2 x GZNC 1650X (mit Extra-Kickbässen)

Und klaro muss eine kräftige Batt in den Corsa: hier fiel die Wahl auf eine GZBP 12.5000.

GZBP 12.5000