In vielen modernen Fahrzeugen gestaltet sich der Einbau einer klassischen Car-Hifi-Anlage schwierig bis unmöglich. JBL präsentiert mit dem digitalen Signalprozessor MS-8 jetzt die Lösung, mit der sich ganz einfach in jedem Auto guter Klang realisieren lässt.

Gerade in Fahrzeugen der Mittel- und Oberklasse sind die Autoradios meist hochintegriert und über Bus-Systeme mit der Fahrzeugelektronik vernetzt. Ausstattung mit Navigationssystem und Freisprechanlage, Bedienbarkeit übers Lenkrad und nicht zuletzt optisch perfekte Integration ins Armaturenbrett sind Vorteile vieler OEM-Anlagen, auf die man nicht verzichten möchte. Auf der anderen Seite sind die klanglichen Qualitäten ab Werk meist bescheiden und auch Anschlussmöglichkeiten für MP3-Player oder ähnliches fehlen häufig. Um hier Abhilfe zu schaffen musste bislang ein Car-Hifi-Spezialist aufgesucht werden, der zeit- und kostenaufwändig das halbe Auto zerlegt, um Lautsprecher auszutauschen und Endstufen nachzurüsten. Hiervor schrecken verständlicherweise viele zurück. Genau in diesen Fällen und damit fast jedem modernen Auto hilft der MS-8.

Die Lösung

Der JBL MS-8 ist der erste digitale Soundprozessor mit integriertem Achtkanal-Verstärker. Er kann je nach bestehender Anlage mit bis zu acht Kanälen angesteuert werden und besitzt ebenso viele Ausgänge. Ein- und Ausgänge sind sowohl als Cinchbuchsen wie auch als Hochpegel-Anschlüsse für die Lautsprecherleitungen verfügbar. So kann der Prozessor ohne großen Installationsaufwand direkt in die vorhandenen Lautsprecherleitungen eingeschleift werden. Das Musiksignal von der Headunit wird dann vom DSP aufbereitet und über die Verstärkerkanäle mit ca. 8 x 20 Watt an die Lautsprecher weitergegeben. Wer einen Subwoofer nachrüsten möchte, kann dessen Endstufe einfach an den Cinchausgang des MS-8 anschließen. Darüberhinaus besitzt das Gerät einen Aux-Eingang zum Anschluss beliebiger externer Audioquellen, über einen Adapter kann hier auch ein iPod angeschlossen werden.

Die Funktion

Neben dem Prozessor gehört zum Lieferumfang des MS-8 ein elegantes Display, eine Funkfernbedienung, eine CD und ein Stereo-Mikrofon in Form eines Kopfhörers. Denn der Clou ist, dass sich das System selbst einmessen kann. Nach der Installation muss kurz die Anlagenkonfiguration eingestellt werden, den Rest erledigt das System auf wenige Knopfdrücke fast alleine. Über die CD werden Messsignale abgespielt, die über das Kopfhörer-Mikrofon vom DSP analysiert werden. Die ausgeklügelte Software stellt dann selbständig die optimalen Trennfrequenzen, den Equalizer und sogar die Laufzeitkorrektur für alle Kanäle ein. Die gesamte Prozedur geht sehr zügig und ist nach wenigen Minuten abgeschlossen. Um allen Insassen optimalen Hörgenuss bieten zu können, speichert der MS-8 dabei die Kalibrierungseinstellungen für bis zu vier Sitzpositionen. Über das Display und die Funkfernbedienung können zusätzlich individuelle Anpassungen vorgenommen werden.

Das Ergebnis

Unter Beibehaltung der originalen Headunit und ohne die Lautsprecher austauschen zu müssen entsteht ein vorzüglicher Klang. Bassperformance, Dynamik, Tonalität und Räumlichkeit sind gegenüber der Werksanlage drastisch verbessert. Die innovative Logic 7®-Technologie ermöglicht sogar 5.1- und 7.1-Wiedergabe aller Stereoinhalte – und bringt damit echtes Heimkino-Feeling in jedes Fahrzeug. Diese verblüffende Performance würdigten die Fachjournalisten der renommierten EISA, indem sie den MS-8 jüngst zum besten Produkt im Bereich In-Car-Electronics kürten.

Fazit

Der innovative MS-8 verbessert bei minimalem Installationsaufwand den Sound jeder Werksanlage um Welten. Funktionalität, Optik und Bedienkomfort der OEM-Headunit bleiben dabei voll erhalten. Zusätzlichen Erweiterungen mit zum Beispiel Endstufen und Subwoofer steht dabei nichts im Wege. Damit macht JBL den guten Klang im Auto Jedermann zugänglich. Egal ob Werks- oder Nachrüstanlage verbessert werden soll, der MS-8 holt das Maximum heraus.

JBL MS-8

Selbsteinmessender Prozessor mit integriertem Achtkanal-Verstärker

Preis: um 800 Euro

Vertrieb: Harman Deutschland GmbH, Heilbronn

www.jbl.com

Ein- und Ausgänge des MS-8 sind sowohl in Hochpegel- als auch in Cinch-Version vorhanden. So kann der Prozessor direkt in die vorhandene OEM-Anlage eingeschleift werden oder auch den Klang einer Nachrüstanlage optimieren.