” Tablet-PCs, Apps und Mobile Computing vergrößern Angebotsspektrum der AMICOM.”

Die Pressemeldung zur AMICOM möchten wir den Lesern natürlich nicht vorenthalten.

Hier ist die Meldung, die gestern von der Leipziger Messe hereinkam im Wortlaut:

 

“Seit ihrem Start 2010 hat sich die AMICOM bereits als europäische Leitmesse für die gesamte In-Car-Elektronik-Branche etabliert. 2012 erweitert die AMICOM ihr Angebot um digitale Produktgruppen wie Tablet-PC, Mobile Computing, Cloud Computing und Apps und positioniert sich als Branchenmesse für mobile Unterhaltung, Kommunikation und Navigation. Damit werden die Bedürfnisse der Kunden und aktuelle Entwicklungen des Marktes widergespiegelt, in denen mobiles Infotainment gleichermaßen im und außerhalb des Autos gefragt ist. Die AMICOM findet vom 2. bis 6. Juni im europaweit einzigartigen Verbund mit der AUTO MOBIL INTERNATIONAL, 2012 die einzige internationale PKW-Messe in Deutschland, und der AMITEC – Fachmesse für Fahrzeugteile, Werkstatt und Service – in Leipzig statt.

 

Aktuelle Produkte für Unterhaltung, Kommunikation und Navigation sind mobil einsetzbar und vor allem tragbar. Dadurch werden sie zu einem ständigen Begleiter im Berufs-, aber auch im Privatleben. Über sogenannte cloudbasierte Dienste, die eine permanente Datenverbindung gewährleisten, versorgen sie den Nutzer jederzeit mit einer Vielzahl an Informationen, Musik, Videos und nützlichen Anwendungen. Einfachste Integrationslösungen ermöglichen zudem den Einsatz dieser Geräte im und außerhalb des Fahrzeugs. Diesen Trend greift die Leipziger Messe bei der AMICOM im Juni 2012 auf und verknüpft die Produkte der In-Car-Elektronik-Branche mit Anwendungen der mobilen Computernutzung.

 

„Infotainment aus der Wolke lautet das Schlagwort. Mit der Erweiterung auf dieses Marktsegment schaffen wir zusätzliche Synergien. Die Zukunftsthemen ‚Vernetztes Auto‘ und ‚Mobiles Infotainment‘ werden auf gewinnbringende Weise zusammengeführt“, erklärt Matthias Kober, Projektdirektor der AMI-Messen bei der Leipziger Messe und ergänzt: „Die AMICOM erweitert damit ihr Profil und spricht zusätzliche Aussteller- und Besucherzielgruppen an.“

 

Das bestätigt auch Alexander Klett, Geschäftsführer der European Mobile Media Association (EMMA). „Integration und Konnektivität von tragbaren Geräten sind zwei wesentliche Herausforderungen für die In-Car-Elektronik-Branche. Mit der Themenerweiterung der AMICOM setzt die Leipziger Messe auf ein wichtiges Zukunftsthema.“ Besonders die Entwicklung einer einheitlichen Schnittstelle zwischen Multimediaprodukt und Fahrzeug funktioniere nur im Miteinander aller Branchenpartner. Klett: „Wir begrüßen daher ausdrücklich die gemeinsame Durchführung der AMICOM mit der AUTO MOBIL INTERNATIONAL. Denn nur im Verbund mit den Fahrzeugherstellern können einheitliche Standards geschaffen werden, die den Komfort ermöglichen, den die Kunden erwarten.“

 

Hintergrund: AMI, AMITEC, AMICOM

Vom 2. bis zum 10. Juni 2012 findet die AUTO MOBIL INTERNATIONAL als einzige internationale PKW-Messe des Jahres in Deutschland statt. Auf dem Leipziger Messegelände erwarten die Besucher unter anderem eine Vielzahl an Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren renommierter Fahrzeughersteller, Innovationen zu den Themen alternative Antriebe und moderne Mobilitätskonzepte sowie ein umfangreiches Angebot an Probefahrten im Straßenverkehr. Im Verbund mit der AMITEC (Fachmesse für Fahrzeugteile, Werkstatt und Service) und der AMICOM (Branchenmesse für mobile Unterhaltung, Kommunikation und Navigation), die parallel vom 2. bis 6. Juni 2012 stattfinden, deckt das europaweit einzigartige Veranstaltungstrio verschiedene Bereiche der Automobilwirtschaft ab und schafft somit für Aussteller und Besucher vielfältige Synergien.”